Veronicastrum sibiricum

Veronicastrum sibiricum, der brusthohe Sibirische Ehrenpreis kommt aus Ostasien und blüht im Juli/August. Die Gattung Veronicastrum war früher in der Gattung Veronica enthalten. Veronica und Veronicastrum sind sich sehr ähnlich. Veronicastrum ist es, wenn die Blätter quirlig angeordnet sind, und Veronica, wenn die gesägten Blätter gegenständig oder wechselständig angeordnet sind. Er ist eine sehr schöne Wildstaude für die feuchte Uferwiese, wächst aber auch in normalem Boden. Die Sorte ‚Amethys hat sehr schöne blaue Blüten.
Die Sorte ‚Apollo‘ ist eine Züchtung von Piet Oudolf und wird auch Veronicastrum japonicum und Veronicastrum virginicum var. sibiricum zugeordnet.

'Amethyst' ist eine Auslese von V. sibiricum.
'Amethyst'
'Amethyst' steht gut zusammen mit Thalictrum lucidum und Filipendula purpurea.
Die Samenstände von 'Amethyst' schmücken noch lange im Herbst.
'Apollo' hat eine schöne hellblaue Farbe aber keine Kandelaber typischen seitlichen Blütenstiele, deshalb wird er auch zu V. japonicum gestellt. Er bekommt gleich nach der Blüte von unten nach oben gelbe Blätter. Das hat mich zunächst erschreckt, weil es kaum ein Staudenverkäufer erwähnt. Staunässe und zuviel Dünger soll schuld daran sein.
Bald werden die Stängel und Blätter braun, während alle anderen Pflanzen noch grün sind. Im trocknen Sommer 2016 war es besonders zeitig, deshalb habe ich mich von der Pflanze getrennt.