Asclepias syriaca

Asclepias syriaca, die mannshohe Gemeine Seidenpflanze oder auch Staudengummibaum, wie die Pflanze von Karl Foerster genannt wurde, ist recht selten in Gärten zu finden. Ihr straffer Wuchs und die Blätter erinnern tatsächlich an einen Gummibaum. Sie stammt aus Nordamerika.
Sie war die wohl häufigste Staude auf unserer Reise auf dem Blue Ridge Parkway, USA, etwa vergleichbar mit dem Vorkommen der Brennnessel in Europa. Sie wächst mannshoch sowohl im Wald als auch auf der freien Fläche. Sie blüht im Juli/August. Der Erwerb einer Syrischen Seidenpflanze (Asclepias syriaca) im Handel ist nicht mehr möglich. Seit 02. August 2017 dürfen in der EU weder Samen noch Pflanzen dieser Art verkauft werden.