Calamagrostis brachytricha
,
das tischhohe Diamantgras wird auch als Achnaterum brachytricha bezeichnet und kommt aus Ostasien. Im sehr schönen, neuen Bilderbuch vom Förstergarten wird es als Reitgras, Calamagrostis arundinacea var. brachytricha benannt. Für mich ist es eines der schönsten Gräser, weil es nicht zu groß ist und sehr buschige Blütenstände hat, die von Anfang September bis in den Winter hinein die Pflanze schmücken. Im feuchten Sommer 2017 ist es sehr hoch geworden und auseinander gefallen (letztes Bild).








Im Gegenlicht mit Tau wahrlich wie mit Diamanten besetzt, so dass der deutsche Name Diamantgras sicher treffend ist.




Nach dem Regensommer 2017