Gartenärgerlexikon

So nannte Karl Foerster eines seiner Bücher. Ich fand die Idee, nicht nur die Schönheiten des Gartens abzubilden, die wir in Hochglanzkatalogen und -zeitschriften zur Genüge präsentiert bekommen, so gut, dass ich hier ein paar Ärgerlichkeiten aus meinem Garten zeigen möchte. Manchmal hat man das Gefühl ein Problem zumindest für den eigenen Garten ganz gut gelöst zu haben. Natürlich sind das meist keine eigenen Erfindungen sondern irgendwo gelesen, ausprobiert und für gut befunden. Ich werde es hier mit aufschreiben. Allerdings verzichte ich auf Hinweise zur Bekämpfung von Schädlingen und Unkräutern. Da muss jeder für sich und im konkreten Fall entscheiden, ob er Chemie einsetzt oder nicht.


Mit ihren scharfen Zähnen schrotet die Wühlmaus (Arvicola terrestris), auch als Schermaus oder Wasserratte bezeichnet, nicht nur Tulpen- und Lilienzwiebeln sondern auch die Wurzeln junger Obstbäume. Mehr dazu...