Provinz Antalya
ein Pflanzenparadies zwischen Meer und Bergen

Eine der schönsten Kombinationen zwischen Meer und Gebirge, zwischen Badeurlaub und Wildstaudentouren  fanden wir in der Türkei in der Provinz Antalya. Von Rostock nach Antalya gibt es einen Direktflug von gerade mal 3 Stunden.
Aufgrund ihrer geographischen Lage am Schnittpunkt dreier Kontinente weist die Türkei eine hohe Vielfalt der Pflanzenwelt auf. Ein weiterer Grund für den botanischen Reichtum ist die Tatsache, dass die südliche Türkei von der Eiszeit verschont wurde, die weite Teile Europas mit einer pflanzenfeindlichen Eisdecke überzogen hat. So konnten sich viele Arten hier über Jahrtausende hinweg ungestört weiterentwickeln. Etwa ein Drittel der Pflanzen ist endemisch. Die Region Antalya allein weist mehr als 600 endemische Pflanzenarten aus.


Euphorbia caracias, die Palisaden-Wolfsmilch, blüht hier schon Ende Februar am Steilufer von Antalya und auch sonst überall, sogar im Wald.

Die Bestimmung der Stauden erfolgte nach dem Buch: "Wildflowers of Turkey" von Nazan Öztürk, 2011.